Datenaustauschplattform (DAP) für die Berufsbildung

Das Projekt DAP wurde beim SDBB Ende 2013 abgeschlossen und zur Weiterbearbeitung an die SBBK übergeben.

Mit dem Projekt DAP (Datenaustauschplattform Berufsbildung) wollte die Schweizerische  Berufsbildungsämterkonferenz SBBK den Gesamtaufwand für die administrativen Prozesse in der beruflichen Grundbildung deutlich reduzieren, sowohl unter den Kantonen, wie auch zwischen Kantonen und Verbundpartnern. Um dies zu erreichen, sollte ursprünglich als hauptsächliches Hilfsmittel eine Datenaustauschplattform aufgebaut und eingerichtet werden.

Aus finanziellen Gründen wurde das Projekt von der EDK sistiert. Der Entscheid, ob und wann die Aktivitäten wieder aufgenommen werden sollen, liegt bei der SBBK.

Zielpublikum

Das Projekt betrifft die Berufsbildungsämter, insbesondere die SBBK.

Dienstleistung

Das SDBB führte im Auftrag der SBBK und unter Beteiligung der Verbundpartner 2012/13 eine vertiefte, auf die berufliche Grundbildung konzentrierte Voranalyse durch. Nach einer Situationsanalyse (Meilenstein 1) wurden konkrete Lösungsvorschläge in Form eines Aktionsplans für die Optimierung der Datenflüsse in der beruflichen Grundbildung und verschiedenen Massnahmen dazu erarbeitet und der SBBK vorgelegt (Meilenstein 2).

Unterlagen

Meilenstein 2

Meilenstein 1

Vorgeschichte

Qualität

Die Kommission Informatik Berufsbildung (KIB) der SBBK war als Steuergruppe des Projekts eingesetzt.